SNEAK PREVIEW IM JANUAR 2022

Sie ist wieder da, die „Sneak Preview“ im Rex!

Donnerstagabend, kurz nach Acht im Rex Filmtheater. Das Apollo ist gut besucht, obwohl niemand weiß, was läuft. Die „Sneak Preview“ ist zurück, also der Überraschungsfilm. Einmal im Monat wird nun wieder zum Aktionspreis ins Rex geladen, ohne dass das Publikum den Titel des gezeigten Films kennt. „Das ist der Kick“, hat man uns im Umfrageblatt verraten: „Auch Mal was sehen, was man sonst nicht gucken würde“. Das Vorprogramm ist durch, der freundliche Eisverkäufer weist noch drauf hin: „Die nächste „Sneak“ findet dann im großen Saal statt.“ Das Licht fährt runter – andächtiges Schweigen – ein paar Verleihlogos und dann der Moment, auf den alle gewartet haben, der Titel.

Mit der „Sneak Preview“ möchten wir unser Publikum herausfordern, zeigen, was Film alles kann. Nicht nur lustig, laut und/oder gruselig – klar, auch mal, aber eben nicht nur. Als Programmkino und Kulturhaus lieben wir das Medium Film und halten dessen Kunst in Ehren, nicht nur was gezeigt wird, sondern auch wie, ein Großteil unserer Gäste sieht das genauso. Darum soll die „Sneak“ eine Bühne werden für besondere Filme, Filme, die was zu sagen haben, Filme die unberechenbar sind, die aufwühlen oder faszinieren, Filme die für Vielfalt stehen, die vielleicht auch mal anöden oder aufregen oder Grenzen überschreiten und bei alledem hoffentlich auch unterhalten. Und wenn nicht, macht nichts, die nächste „Sneak“ kommt bestimmt, und der Film, der dann läuft, der hat natürlich auch immer Premiere im Haus und wird demnächst ins Programm aufgenommen.

Der Film war übrigens THE CARD COUNTER von Paul Schrader. Irgendwie Thriller, irgendwie Drama, sehr nüchtern, etwas sperrig, eher düster. Hauptrolle Oscar Issac. Es geht nicht wirklich um Glücksspiel und ist nur Kulisse. Es geht um existenzielle Sachen wie Schuld, Vergebung, Reue usw. Gut – fand dieser Autor. Keine Spaßgranate, aber es ist was hängengeblieben. Der passt defnitiv in die Kategorie „Filme, die man sonst nicht gucken würde.“, auch wenn’s darin „kaum Action und Comedy“ gab, wie uns ein enttäuschter Gast mitteilte. Die Sichtung hätte THE CARD COUNTER dennoch verdient, und wenn Sie das auch meinen: er läuft ab 3. März regulär im Programm.

Und für wen das jetzt nichts war, keine Sorge, die nächste „Sneak Preview“ kommt bald. Danke an Alle, die dabei waren und auf bald im Kino.

Autor des Textes: dre