Bitte nutzen Sie die Möglichkeit des Onlinekaufs Ihrer Karten. Sie sparen bis zu 1,50 je Karte gegenüber dem Kauf an der Tageskasse (vor Ort in den Kinos).

Highlights

MULHOLLAND DRIVE (restaurierte Fassung)

Es ist die Geschichte zweier Frauen in L.A.: Die eine entkommt einem als Autounfall getarnten Mordanschlag und verliert dabei jegliche Erinnerung an ihre eigene Persönlichkeit, die andere ist neu in Hollywood und auf der Suche nach einem Schauspieler-Dasein.

Wir zeigen Ihnen nur am Freitag, den 04. Februar, um 20:15 Uhr die restaurierte Fassung von MULHOLLAND DRIVE bei uns im Cinema.

DER PATE und der Pate 2

"Die Mutter aller Familienfehden." FAZ Wir präsentieren Ihnen das Original zum 50. Jahresjubiläum.

Wir zeigen Ihnen zum 50. Jahresjubiläum das Original des Filmes DER PATE am Freitag, den 04. März um 19:30 Uhr (deutsch), und am Sonntag, den 06. März um 19:00 Uhr, (Original mit Untertiteln) im CINEMA WUPPERTAL.

Den Film DER PATE 2 präsentieren wir Ihnen am Freitag, den 11. März um 19:30 Uhr (deutsch), auch im Cinema WUPPERTAL.

AN IMPOSSIBLE PROJECT

"Mensch, irgendwann werden wir dieses analoge, diese Dinge, die haptisch sind, die authentisch sind, die Werte haben, die werden wir noch einmal brauchen. Und dafür kämpfe ich." Florian Kaps

Insta-Stories, Streaming, Fitness-Apps, E-Books und Twitter-Trends. Der Hype um die fast vollständige Digitalisierung unseres Lebens weicht einer zunehmenden Sehnsucht nach dem Echtem und Greifbarem. Digital Detox und Slow Food sind im Trend; Vinyl und analoge Fotografie, Handgeschriebenes und Selbstgemachtes feiern ein Comeback. In seinem Dokumentarfilm lässt Jens Meurer Menschen zu Wort kommen, die schon die Wendung zum Analogen suchten, als andere sich noch den Verheißungen der nächsten iPhone-Generation hingaben. Wie der Held des Films, Florian „Doc“ Kaps, der 2008 sein gesamtes Vermögen riskierte, um mit einer kleinen Gruppe Idealisten die letzte Polaroid-Fabrik der Welt vor dem Aus zu retten. Ein beherztes Schwimmen gegen den Strom und der Versuch, sich aus dem Griff der Technologien zu lösen.

SNEAK PREVIEW IM REX

Am 27.1. präsentieren wir Ihnen um 20:15 Uhr im Rex einen Überraschungsfilm, der bisher noch nicht (aber bald) im Kino läuft. Seien Sie gespannt, und kommen Sie zahlreich.

SPIDERMAN: NO WAY HOME

Zum ersten Mal in der Filmgeschichte von Spider-Man ist die Identität unseres freundlichen Helden aus der Nachbarschaft enthüllt – was seine Pflichten als Superheld mit seinem normalen Leben in Konflikt bringt und wodurch diejenigen, die ihm am meisten am Herzen liegen, in Gefahr geraten. Als er die Hilfe von Doctor Strange in Anspruch nimmt, um sein Geheimnis wiederherzustellen, reißt dessen Zauber ein Loch in ihre Welt und setzt die mächtigsten Schurken frei, die jemals ein Spider-Man in irgendeinem Universum bekämpft hat. Jetzt ist es an Peter, seine bisher größte Herausforderung zu meistern, die nicht nur seine eigene Zukunft für immer verändern wird, sondern auch die Zukunft des Multiversums.

 

An der Seite von Tom Holland als Peter Parker, Zendaya als MJ und Jacob Batalon als Ned Leeds sind außerdem Benedict Cumberbatch als Doctor Strange, Jon Favreau als Happy Hogan und Marisa Tomei als Tante May zu sehen.

 

Regie führt erneut Jon Watts, der bereits die Blockbuster-Vorgänger „Spider-Man: Homecoming“ und „Spider-Man: Far From Home“ inszenierte. Das Drehbuch stammt wieder von Chris McKenna und Erik Sommers. SPIDER-MAN: NO WAY HOME basiert auf den Comics von Stan Lee und Steve Ditko und wurde produziert von Kevin Feige und Amy Pascal. Als Executive Producers zeichnen Louis D’Esposito, Victoria Alonso, JoAnn Perritano, Rachel O’Connor, Avi Arad und Matt Tolmach verantwortlich.

UNSERE VORSCHAUSEITE

Seien Sie die Ersten, die unsere Filme noch vor Bundesstart sehen können.

Hier finden Sie unsere für die nächsten Wochen geplanten, voraussichtlichen Kinofilmstarts. Seien Sie gespannt!

Zudem finden Sie hier auch unsere Previews der Filme, die wir Ihnen noch vor dem offiziellen Bundesstart zeigen. Reinschauen lohnt sich.

.